Ole  – Pflegestelle Elmenhorst bei Rostock

-Rüde, unkastriert
•Geboren Mai 2017
•Geimpft, gechipt, entwurmt
•Aus Rumänien, derzeit auf Pflegestelle in Elmenhorst bei Rostock
•Größe: derzeit 65cm Schulterhöhe(wächst noch )
•Gewicht: derzeit ~40kg
•Rasse: Ciobanesc Romanesc de Bucovina (ggf Mischling, aber mit viel Bucovina-Anteil)

•Wesen:
Ole ist ein Goldstück. Das vorab.

Er braucht etwas länger um Reize zu verarbeiten. 5 Minuten für eine Mülltonne müssen da drin sein. Dann ist sie aber auch abgespeichert und nie wieder ein Thema.

Er ist kein körperlicher Hund, trotz seiner Masse.
Er hat zwar gelernt, dass er mit seiner Masse früher andere bewegen konnte, aber damit ist er hier schnell gegen Wände gelaufen und hat es jetzt weitestgehend abgelegt.

Er hört gut zu, auch in Stresssituationen draußen. Er versteht schnell wer seine Ansprechpartnerin/Bezugsperson ist.

Ole ist neugierig, unerschrocken, und wird mal ein kompetenter, souveräner Bursche.

Er lernt sehr schnell und ist unheimlich clever und strategisch. Er weiß genau was er will. Um das zu erreichen hat er so einige Strategien in der Tasche .
Wenn ihm etwas wirklich wichtig ist, versucht er es auch durchzusetzen. Hier ist dann Geduld und Wohlwollen gefragt.
Alles mit einem Lächeln im Gesicht beantworten, auch beim 50. „Wirklich nicht?“. Sich durchsetzen, auch wenn er laut wird und meckert. Und ihm fällt so einiges ein, wie man gucken kann , ob man sein Gegenüber aus der Ruhe kriegt.

Den Herdenschutzhund merkt man eher bei Menschen, in Kinderschuhen bzw in den Anfangszügen.
Aber hier ist es jetzt wichtig ein gutes Fundament zu legen. Jetzt würde er alle noch schwanzwedelnd und kuschelnd begrüßen, Baby halt.
Aber dabei KÜMMERT er sich um sie, wenn auch auf den ersten Blick nett.

Unsere Hauptaufgabe wird eben genau diese sein. Ihm zu zeigen, dass er fremde Menschen weder zu regeln hat noch braucht , sondern dass sich darum gekümmert wird und zwar von Janine momentan, und später seinem neuen Menschen.
Auch weil er weiß, dass sie sich darum kümmert, ist er aufgeschlossen und freundlich zu Besuchern und fremden Hunden.

Besonders im Dunkeln ist er sehr wachsam. Nicht im Sinne von er kläfft die ganze Zeit wenn draußen ein Blatt raschelt.
Sondern wenn wirklich wer vorm Zaun steht, meldet er das einmal und steht sehr präsent da. Hier wird ihm dann klar gemacht, dass es das melden darf, sich aber darum gekümmert wird. Und zwar nicht von ihm.

Denn eigentlich ist er noch ein Kind in vieeeeel zu großen Schuhen, das vieeeel zu viel Verantwortung auf den Schultern tragen musste bis er herkam.

Mit ihm wird es nicht langweilig. Er macht Spaß. Ole lernt uuunglaublich schnell.
Somit kann er schon „Sitz“, „Winterschlaf“(=Platz) und am Abruf „OléOlé“ sind wir gerade dran.

Mittlerweile kann er schon deutlich länger und schneller entspannen als am Anfang. Besonders wenn gerade nichts los ist.

Kuscheln ist seine zweite große Leidenschaft. Seine erste ist das Essen.

Allgemein ist er absolut verträglich mit Artgenossen. Wenn manchmal auch noch ein wenig zu energisch.
Den respektvollen Umgang mit anderen Hunden lernt er gerade jeden Tag.
Das macht er mittlerweile schon echt gut.

Er hat eben einfach was anderes gelernt und nun ist es Janines Aufgabe ihm zu zeigen wie das alles entspannter geht.

Draußen ist er ein Traum, wenn man ihn gut führt. Er hört super zu.
Ole läuft völlig entspannt an lockerer Leine und ist mit Autos, Menschen und anderen Hunden echt cool. Pferde lernt er gerade näher kennen.
Er wird als erwachsener Hund sehr souverän, nett, ruhig und abgeklärt sein.

Es erfordert Souveränität, vieeel Geduld, starke Nerven, Ruhe und ein wenig Herdi-Know-How ihn gut zu führen.
Aber dahingehend schulen wir auf jeden Fall die neue Familie.

Keine Angst, hier geht es nicht nach „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ Hier ziehen wir alle Interessent*innen in Betracht und letzten Endes entscheidet Ole .